Weihnachten 2014 "warm" und "feucht", ideal zum Paddeln!

In der Woche vor dem 4. Advent ließ ein Tiefdruckgebiet viel Regen fallen. Wir entschieden uns die Prims zu fahren. Die übliche Strecke, die sich für Slalomboote eignet ist zwischen Lockweiler und Limbach! Sie eignet sich auch um Einsteiger mitzunehmen. In diesem Jahr waren Solveigh (12) und Lauritz (11) Vernaleken, die in dieser Saison ihre ersten Slalomwettkämpfe bestritten haben, mit dabei! Wir Solveigh, Lauritz, Lucas undd ich trafen uns um 11:00 Uhr am Bootshaus. Kurz bevor wir losfahren wollten kamen Christoph und Jan-Lukas vorbei, die auch auf die Prims wollten. Sie wolllten aber ab Nonnweiler fahren. In Lockweiler trafen wir uns mit Birgit und Philip aus Merzig. Hier trafen wir Andy, Wolfgang und ??, die bis Michelbach fahren wollten. Solveigh und Lauritz sahen die braune, schnellfließende Prims und ihnen war es doch etwas mulmig! Nach dem Abladen setzten wir die Autos um und starteten gegen 13:00! Dieser Abschnitt der Prims ist ideal zum Slalom üben! Es gibt eine Menge an guten Kehrwässern und viele kleine bis mittlere Wellen und außerdem 4-5 Stellen, an denen man Surfen kann. Nach und nach wurden dann Solveigh und Lauritz immer sicherer und Lauritz fragte z.B., ob gleich wieder so schöne Wellen kommen. Nach knapp einer Stunde mit vielen Kehrwässern und Üben an den Spielstellen trafen wir am Meisser-Werk in Lockweiler ein, wo wir vom Regen geschützt unter dem Fahrradständer uns umzogen. Es war wieder eine schöne, kleine Tour bei einem Wasserstand am Pegel in Michelbach von ca. 130cm. Wir hoffen, dieser Winter wird weiterhin so "warm" und feucht bleiben!